Ferienfreizeit


NEWS


Der AWO Kreisverband Aschaffenburg e.V. wird den Beitrag für März, für die Kinder die in der Hort- und Mittagsbetreuung waren, nachträglich (Anfang April) einziehen.

Die Beiträge für die Kinder, die im Januar und Februar > 5 Tage in der Notbetreuung waren, ziehen wir bis Mitte März ein.

Für den März gilt, wie auch schon im Januar und Februar dieses Jahres: Sofern Ihr Kind die Betreuung weniger als 5 Tage in Anspruch genommen hat, greift die Regelung, die das bayerische Kabinett beschlossen hat.

Auszug aus der Presseerklärung zu Kabinettssitzung vom 23.02.2021:

Staatsregierung verlängert Ersatz von Elternbeiträgen / Wahlfreiheit für Kindertagesbetreuung und Mittagsbetreuung im März 2021 / Kommunen beteiligen sich an Kosten.

Die Staatsregierung hat heute eine Verlängerung der Entlastung von Eltern mit Kindern in der Kindertagesbetreuung und Mittagsbetreuung beschlossen. Eltern, die ihre Kinder derzeit nicht in die Kitas und Mittagsbetreuungen bringen, leisten einen erheblichen Beitrag zum Infektionsschutz. Damit echte Wahlfreiheit besteht, werden wie schon im Januar und Februar auch im März 2021 die Elternbeiträge ersetzt, wenn die Kinder(not)Betreuung an monatlich höchstens fünf Tagen in Anspruch genommen wird (…).

Seit dem 22. Februar 2021 ist der eingeschränkte Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen wieder zulässig, wenn die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100 nicht überschreitet. Entsprechendes gilt für die Mittagsbetreuung. Für Eltern, die zur Kontaktreduzierung eine Kinderbetreuung noch nicht in Anspruch nehmen, verlängert die Staatsregierung deshalb das Angebot zur pauschalen Übernahme der Elternbeiträge.


Bleiben Sie gesund!

Ihr AWO Kreisverband Aschaffenburg

Umgang mit Erkältungssymptomen




Herzlich willkommen bei der AWO Kreisverband Aschaffenburg e.V.

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist unter den Wohlfahrtsverbänden der freien Wohlfahrtspflege auf Grund ihrer Geschichte und ihres gesellschaftspolitischen Selbstverständnisses ein Wohlfahrtsverband besonderer Prägung. In ihr haben sich Frauen und Männer als Mitglieder sowie als ehren- und hauptamtlich Tätige zusammengefunden, um in unserer Gesellschaft bei der Bewältigung sozialer Probleme  mitzuwirken,  den demokratischen  Rechtsstaat zu verwirklichen und für eine sozial gerechte Gesellschaft einzutreten.

Vor über 100 Jahren, 1919 , wurde die AWO von der SPD-Reichstagsabgeordneten Maria Juchacz als Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt innerhalb der Sozialdemokratischen Partei gegründet.

Als Bestandteil der Arbeiterbewegung wurde sie 1933 von den Nazis verboten, ihre Funktionäre verfolgt und verhaftet.

Nach dem Krieg erfolgte die Wiedergründung als selbstständiger Verband.

Die AWO ist heute einer von 6 Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege und bundesweit auf allen Gebieten der sozialen Arbeit und des Gesundheitswesens tätig. Sie ist parteipolitisch neutral, konfessionell ungebunden, demokratisch aufgebaut und ausschließlich gemeinnützig tätig.

weiterlesen


Wir laden Sie ein, sich über unsere Einrichtungen, hier auf unserer Website zu informieren.